News


Ausschreibung: CircusDanceFestival – Technische Leitung

Das CircusDanceFestival – ein TANZPAKT Stadt-Land-Bund Projekt, initiiert von dem Kompanielabel Overhead Project, ist ein mehrjähriges Modellprojekt mit bundesweiter Ausstrahlung für die Verbindung aus Festival, spartenspezifischem Residenz- und Koproduktionsprogramm und der Nachwuchsförderung „Junge Wilde“.

Für die Planung und Umsetzung des Festivals in 2021 suchen wir eine*n Technische Leiter*in (m/w/d)

 

Arbeitszeitraum: ab Oktober/November 2020 bis einschließlich Juni 2021
Festivalzeitraum: 18. – 24. Mai (Pfingsten 2021)
Arbeitsumfang: nach Absprache
Einsendeschluss: Bewerbung ab sofort laufend möglich, spätestens bis 30. September
Vergütung auf Honorarbasis (freischaffend)

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich ab Mitte / Ende September statt

 

Die komplette Ausschreibung, siehe pdf: CDF_Ausschreibung_tech-leit_Sept_2020

 

Weitere Informationen zum Projekt:
www.circus-dance-festival.de



Overhead Project erhält „Reload“ Stipendium der Kulturstiftung des Bundes

Overhead Project erhält das Stipendium „Reload“ der Kulturstiftung des Bundes.
In diesem Rahmen beschäftigt sich die Kompanie mit Installationen als alternativem Präsentationsformat sowie mit der akrobatischen Arbeit in der Luft an hängenden Großobjekten.
Eine Recherchepräsentation zur Soloarbeit „Circular Vertigo“  findet am 13. November beim MOVE! Festival – Krefelder Tage für modernen Tanz statt.


Overhead Project receives the „Reload“ scholarship from the German Federal Cultural Foundation.
Within this framework, the company is interested in installations as an alternative presentation format and in acrobatic work in the air on hanging large objects.
A research presentation of the solo work „Circular Vertigo“ will take place on November 13th at the MOVE! Festival – Krefelder Tage für modernen Tanz.


photo credit: Ingo Solms



VOICES online!

Das Online-Magazin VOICES eröffnet einen alternativen Raum um die Künstler*innen des Circus-Dance- Festivals, auch jenseits von Bühnen und Circuszelten, kennenzulernen. Es ist ein Sprachrohr für das was sie bewegt und was sie beunruhigt,  wie sie diese Zeit erleben und künstlerisch gestalten und was sie sich für die Zukunft wünschen. Vor allem eröffnet es aber auch Raum für die Themen, mit denen sich ihre Stücke befassen – normalerweise „live“.

In persönlichen Interviews und in den in Auftrag gegebenen Carte Blanche Videoarbeiten bringen wir die Festivalkünstler*innen auch in dieser Zeit doch noch zu Euch – ein Kennenlernen im Magazin Format!

Viel Spaß beim Lesen, Blättern, Hören und Entdecken!

www.circus-dance-festival.de/voices-magazin/


The online magazine VOICES opens up an alternative space to get to know the artists of the Circus Dance Festival, also beyond stages and circus tents. It is a mouthpiece for what moves them and what worries them, how they experience and artistically shape this time and what they wish for the future. But above all, it also opens up space for the themes their pieces deal with – usually „live“.

In personal interviews and in the commissioned Carte Blanche video works, we will bring the festival artists to you during this time after all – an encounter in the format of a magazine!

Enjoy reading, browsing, listening and discovering!

www.circus-dance-festival.de/voices-magazin/



Launch des Festival Magazins 2020

Die Absage des CircusDanceFestival 2020 aufgrund der Corona-Virus Pandemie haben wir zwar immer noch nicht ganz verschmerzt, dennoch waren wir nicht untätig und haben ein Online-Format entwickelt, in dem die Festival-Künstler*innen in anderer Form zu Wort kommen. Das Magazin Voices!

Voices hält nicht nur viele spannende und sehr persönliche  Interviews für euch bereit, es sind auch exklusiv für das Magazin neue  Videoarbeiten entstanden. Diese sogenannte „Carte blanche“ war eine Einladung an die Künstler*innen innerhalb von 3 Wochen eine Videoarbeit zu entwickeln.

Im Launch-Stream zeigen wir die Carte blanche Videoarbeiten von Laura Murphy aus Bristol, Breno Caetano aus Brüssel und Stefan Sing/Critical Mess aus Berlin und andernorts. Dazu gibt es als Special eine „live“-performte Konzertperformance der Cie. Svalbard aus Athen und London.

Moderiert wird das ganze direkt aus unserem Freiluft Studio auf dem ursprünglichen Festivalgelände.

www.circus-dance-festival.de


The cancellation of the CircusDanceFestival 2020 due to the Corona virus pandemic is still painful for us, but we have not been idle and have developed an online format in which the festival artists have their say in a different form. The magazine Voices!

Voices not only offers you many exciting and very personal interviews, but also new video works exclusively for the magazine. This so-called „carte blanche“ was an invitation to the artists to develop a video work within 3 weeks.

In the launch stream we show the carte blanche video works by Laura Murphy from Bristol, Breno Caetano from Brussels and Stefan Sing/Critical Mess from Berlin and elsewhere. In addition, there will be a special „live“ concert performance by Cie Svalbard from Athens and London.

The whole thing will be presented directly from our open air studio on the original festival ground.

www.circus-dance-festival.de



Verschoben: CircusDanceFestival

 

CircusDanceFestival

TANZPAKT Stadt Land Bund

Traurig und mit schweren Herzen verkünden wir Euch, dass wir gemeinsam mit unseren Förderern und Partner*innen beschlossen haben, die erste Ausgabe des CircusDanceFestivals auf Pfingsten 2021 zu verschieben.

Die Eindämmung des Corona-Virus und die Verlangsamung seiner Verbreitung ist zurzeit für uns alle das Wichtigste. Für uns ist es deshalb aktuell nicht möglich, zuverlässig eine Großveranstaltung an mehreren Tagen Ende Mai/Anfang Juni zu planen.

Unser Projekt bleibt allerdings weiter bestehen –  im Hintergrund arbeiten wir an alternativen Planungen für 2020 und daraus folgenden Ideen für 2021.

Regelmäßige Updates findet ihr hier:

https://www.facebook.com/circusdancefestival/
und
www.circus-dance-festival.de

Wir wünschen allen viel Kraft, beste Gesundheit und gute (digitale) Gemeinschaften!

Herzlichst und auf bald,

Euer Overhead Project / CDF-Team



Movement laboratory and training


www.freaky.ehrenfeldstudios.de

Neue Termine des experimentellen Labor und Traningsformats „FREAKY“ in den ehrenfeldstudios.



Save the date: Circus-Dance Festival

www.circus-dance-festival.de

Das Festival wird in Köln auf dem Gelände des ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln stattfinden:
28.5. – 1.6 | 2020
20. – 24.5. | 2021



Lecture: Alexandre Fray / Un Loup pour l’homme

 

We are happy to exchange, reflect and discuss with Alexandre Fray, Circus Regisseur from Amsterdam, soon in Cologne.
Alexandre Fray, performer and artistic director of company „Un loup pour l’homie“, shares his perspective on circus, physical architecture and his conceptual approaches within specific stage settings. The public lecture is a personal reflection about circus as an art of action, what the circus body represents and the relationship between reality and illusion.

 

After the lecture there is a Q&A with the audience.
The entrance is free, lecture in english
ZAK, Zirkus- und Artistikzentrum Köln, An der Schanz 6, Köln-Riehl

 

Initiated by Company Overhead Project
in the framework of „Politics and Geometry“
The Project „Politics and Geometry“ is funded within a Mentoring-Program by Kunststiftung NRW and Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
Photo: Rare birds©Frédéri Vernier_9



tanz nrw

 

Overhead Project ist beim tanz-nrw Festival 2019 dabei mit:
MY BODY IS YOUR BODY

SA 11 | 05
20.00 H
BONN
theaterimballsaal

 

Man sitzt sich gegenüber, beobachtet die anderen Besucher*innen, und ist den Blicken der Anderen ausgesetzt. Im Zwischenraum der beiden Zuschauertribünen gehen die drei Performer*innen an ihre physischen Grenzen, und ihre waghalsige Akrobatik lässt dem Publikum den Atem stocken. Die Körper, die Beziehungen zwischen ihnen und das Selbst werden zu Themen, die immer neu verhandelt werden. „Die Choreografie von Tim Behren demonstriert, wie ein Körper für den anderen einsteht.“ (Thomas Linden, choices)

 

 

https://www.tanz-nrw-aktuell.de/programm/my-body-is-your-body



Ausschreibung: CircusDanceFestival – Technische Leitung

Das CircusDanceFestival – ein TANZPAKT Stadt-Land-Bund Projekt, initiiert von dem Kompanielabel Overhead Project, ist ein mehrjähriges Modellprojekt mit bundesweiter Ausstrahlung für die Verbindung aus Festival, spartenspezifischem Residenz- und Koproduktionsprogramm und der Nachwuchsförderung „Junge Wilde“.

Für die Planung und Umsetzung des Festivals in 2021 suchen wir eine*n Technische Leiter*in (m/w/d)

 

Arbeitszeitraum: ab Oktober/November 2020 bis einschließlich Juni 2021
Festivalzeitraum: 18. – 24. Mai (Pfingsten 2021)
Arbeitsumfang: nach Absprache
Einsendeschluss: Bewerbung ab sofort laufend möglich, spätestens bis 30. September
Vergütung auf Honorarbasis (freischaffend)

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich ab Mitte / Ende September statt

 

Die komplette Ausschreibung, siehe pdf: CDF_Ausschreibung_tech-leit_Sept_2020

 

Weitere Informationen zum Projekt:
www.circus-dance-festival.de



Overhead Project erhält „Reload“ Stipendium der Kulturstiftung des Bundes

Overhead Project erhält das Stipendium „Reload“ der Kulturstiftung des Bundes.
In diesem Rahmen beschäftigt sich die Kompanie mit Installationen als alternativem Präsentationsformat sowie mit der akrobatischen Arbeit in der Luft an hängenden Großobjekten.
Eine Recherchepräsentation zur Soloarbeit „Circular Vertigo“  findet am 13. November beim MOVE! Festival – Krefelder Tage für modernen Tanz statt.


Overhead Project receives the „Reload“ scholarship from the German Federal Cultural Foundation.
Within this framework, the company is interested in installations as an alternative presentation format and in acrobatic work in the air on hanging large objects.
A research presentation of the solo work „Circular Vertigo“ will take place on November 13th at the MOVE! Festival – Krefelder Tage für modernen Tanz.


photo credit: Ingo Solms



VOICES online!

Das Online-Magazin VOICES eröffnet einen alternativen Raum um die Künstler*innen des Circus-Dance- Festivals, auch jenseits von Bühnen und Circuszelten, kennenzulernen. Es ist ein Sprachrohr für das was sie bewegt und was sie beunruhigt,  wie sie diese Zeit erleben und künstlerisch gestalten und was sie sich für die Zukunft wünschen. Vor allem eröffnet es aber auch Raum für die Themen, mit denen sich ihre Stücke befassen – normalerweise „live“.

In persönlichen Interviews und in den in Auftrag gegebenen Carte Blanche Videoarbeiten bringen wir die Festivalkünstler*innen auch in dieser Zeit doch noch zu Euch – ein Kennenlernen im Magazin Format!

Viel Spaß beim Lesen, Blättern, Hören und Entdecken!

www.circus-dance-festival.de/voices-magazin/


The online magazine VOICES opens up an alternative space to get to know the artists of the Circus Dance Festival, also beyond stages and circus tents. It is a mouthpiece for what moves them and what worries them, how they experience and artistically shape this time and what they wish for the future. But above all, it also opens up space for the themes their pieces deal with – usually „live“.

In personal interviews and in the commissioned Carte Blanche video works, we will bring the festival artists to you during this time after all – an encounter in the format of a magazine!

Enjoy reading, browsing, listening and discovering!

www.circus-dance-festival.de/voices-magazin/



Launch des Festival Magazins 2020

Die Absage des CircusDanceFestival 2020 aufgrund der Corona-Virus Pandemie haben wir zwar immer noch nicht ganz verschmerzt, dennoch waren wir nicht untätig und haben ein Online-Format entwickelt, in dem die Festival-Künstler*innen in anderer Form zu Wort kommen. Das Magazin Voices!

Voices hält nicht nur viele spannende und sehr persönliche  Interviews für euch bereit, es sind auch exklusiv für das Magazin neue  Videoarbeiten entstanden. Diese sogenannte „Carte blanche“ war eine Einladung an die Künstler*innen innerhalb von 3 Wochen eine Videoarbeit zu entwickeln.

Im Launch-Stream zeigen wir die Carte blanche Videoarbeiten von Laura Murphy aus Bristol, Breno Caetano aus Brüssel und Stefan Sing/Critical Mess aus Berlin und andernorts. Dazu gibt es als Special eine „live“-performte Konzertperformance der Cie. Svalbard aus Athen und London.

Moderiert wird das ganze direkt aus unserem Freiluft Studio auf dem ursprünglichen Festivalgelände.

www.circus-dance-festival.de


The cancellation of the CircusDanceFestival 2020 due to the Corona virus pandemic is still painful for us, but we have not been idle and have developed an online format in which the festival artists have their say in a different form. The magazine Voices!

Voices not only offers you many exciting and very personal interviews, but also new video works exclusively for the magazine. This so-called „carte blanche“ was an invitation to the artists to develop a video work within 3 weeks.

In the launch stream we show the carte blanche video works by Laura Murphy from Bristol, Breno Caetano from Brussels and Stefan Sing/Critical Mess from Berlin and elsewhere. In addition, there will be a special „live“ concert performance by Cie Svalbard from Athens and London.

The whole thing will be presented directly from our open air studio on the original festival ground.

www.circus-dance-festival.de



Verschoben: CircusDanceFestival

 

CircusDanceFestival

TANZPAKT Stadt Land Bund

Traurig und mit schweren Herzen verkünden wir Euch, dass wir gemeinsam mit unseren Förderern und Partner*innen beschlossen haben, die erste Ausgabe des CircusDanceFestivals auf Pfingsten 2021 zu verschieben.

Die Eindämmung des Corona-Virus und die Verlangsamung seiner Verbreitung ist zurzeit für uns alle das Wichtigste. Für uns ist es deshalb aktuell nicht möglich, zuverlässig eine Großveranstaltung an mehreren Tagen Ende Mai/Anfang Juni zu planen.

Unser Projekt bleibt allerdings weiter bestehen –  im Hintergrund arbeiten wir an alternativen Planungen für 2020 und daraus folgenden Ideen für 2021.

Regelmäßige Updates findet ihr hier:

https://www.facebook.com/circusdancefestival/
und
www.circus-dance-festival.de

Wir wünschen allen viel Kraft, beste Gesundheit und gute (digitale) Gemeinschaften!

Herzlichst und auf bald,

Euer Overhead Project / CDF-Team



Movement laboratory and training


www.freaky.ehrenfeldstudios.de

Neue Termine des experimentellen Labor und Traningsformats „FREAKY“ in den ehrenfeldstudios.



Save the date: Circus-Dance Festival

www.circus-dance-festival.de

Das Festival wird in Köln auf dem Gelände des ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln stattfinden:
28.5. – 1.6 | 2020
20. – 24.5. | 2021



Lecture: Alexandre Fray / Un Loup pour l’homme

 

We are happy to exchange, reflect and discuss with Alexandre Fray, Circus Regisseur from Amsterdam, soon in Cologne.
Alexandre Fray, performer and artistic director of company „Un loup pour l’homie“, shares his perspective on circus, physical architecture and his conceptual approaches within specific stage settings. The public lecture is a personal reflection about circus as an art of action, what the circus body represents and the relationship between reality and illusion.

 

After the lecture there is a Q&A with the audience.
The entrance is free, lecture in english
ZAK, Zirkus- und Artistikzentrum Köln, An der Schanz 6, Köln-Riehl

 

Initiated by Company Overhead Project
in the framework of „Politics and Geometry“
The Project „Politics and Geometry“ is funded within a Mentoring-Program by Kunststiftung NRW and Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
Photo: Rare birds©Frédéri Vernier_9



tanz nrw

 

Overhead Project ist beim tanz-nrw Festival 2019 dabei mit:
MY BODY IS YOUR BODY

SA 11 | 05
20.00 H
BONN
theaterimballsaal

 

Man sitzt sich gegenüber, beobachtet die anderen Besucher*innen, und ist den Blicken der Anderen ausgesetzt. Im Zwischenraum der beiden Zuschauertribünen gehen die drei Performer*innen an ihre physischen Grenzen, und ihre waghalsige Akrobatik lässt dem Publikum den Atem stocken. Die Körper, die Beziehungen zwischen ihnen und das Selbst werden zu Themen, die immer neu verhandelt werden. „Die Choreografie von Tim Behren demonstriert, wie ein Körper für den anderen einsteht.“ (Thomas Linden, choices)

 

 

https://www.tanz-nrw-aktuell.de/programm/my-body-is-your-body